aus der evangelischen Landeskirche

Augsburg: 1.500 Menschen bei Augsburger Friedenstafel

Evangelische Kirche in Bayern - 1. Juni 2025 - 1:00
Mit Gottesdiensten und einer Friedenstafel haben die Augsburger das Friedensfest gefeiert. Auf dem Rathausplatz trafen sich rund 1.500 Menschen, um an langen Tischen Essen und Getränke zu teilen.

Allgäu: Getauft werden wie einst Jesus

Evangelische Kirche in Bayern - 1. Juni 2025 - 1:00
Am Tauffest am Alpsee in Immenstadt, am Samstag, 7. Juli, nehmen 19 Täuflinge teil. Es ist Teil des Projekts, mit dem die bayerische Landeskirche die Taufe wieder stärker ins Bewusstsein rücken will.

Rettet die Wal?

Dekanat Kempten - 21. August 2018 - 15:07

Leser/in: "Da hat sich doch jemand verschrieben."

allgaeu-evangelisch: "Noi, stimmt scho."

Was dahinter steckt, weiß der Kirchenwal.

Ehemaliger Bibelgesellschafts-Geschäftsführer Volkmar J. Löbel gestorben

Der frühere Geschäftsführer der Deutschen Bibelgesellschaft, Volkmar J. Löbel, ist im Alter von 80 Jahren gestorben. Löbel verantwortete den Aufbau der Spendenabteilung Weltbibelhilfe in der Deutschen Bibelgesellschaft und war zudem im Weltverband der Bibelgesellschaften aktiv.

EKHN und jüdischer Landesverband: Antisemitismus wirksamer bekämpfen

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) und der Landesverband der Jüdischen Gemeinden in Hessen wollen ihre Zusammenarbeit verstärken. Zentrale gemeinsame Aufgabe sei der Kampf gegen den Antisemitismus, teilten die EKHN und der Landesverband in Darmstadt und Frankfurt am Main mit.

70 Jahre weltweite Ökumene

Der Ökumenische Rat der Kirchen erinnert am 23. August mit einem Festgottesdienst in Amsterdam an seine Gründung vor 70 Jahren. Aus der internationalen ökumenischen Gemeinschaft von 350 Mitgliedskirchen, die insgesamt mehr als eine halbe Milliarde Christen zählt, kommen zahlreiche Vertreter zusammen.

Fußstapfen der Ökumene

Der Ökumenische Rat der Kirchen – der größte Dachverband der nicht-katholischen Christenheit – wurde 1948 in Amsterdam gegründet. Mit einem Gottesdienst am 23. August wollen Vertreter des Weltkirchenrates das 70-jährige Bestehen der Organisation begehen. Die wichtigsten Stationen der 70 Jahre im Überblick.

Landtagswahlen: Bayern, bitte wenden!

Evangelische Kirche in Bayern - 21. August 2018 - 1:00
Dass lokale Politik immer auch globale Auswirkungen hat, ist zentrales Thema der Landtagswahlkampagne „bitte wenden!“ von Mission EineWelt, Brot für die Welt und Misereor.

Brot für die Welt: Gutes Ergebnis für Brot für die Welt

Evangelische Kirche in Bayern - 21. August 2018 - 1:00
Genau 9.287.271 Euro an Spenden hat Brot für die Welt im vergangenen Jahr in Bayern erhalten. In dieser Summe sind alle Kollekten und Spenden aus der Region enthalten. 

Seemannsmission: Seeleute werden bei Flüchtlingsrettung alleingelassen

Die Deutsche Seemannsmission fordert angesichts der Auswirkungen von veränderten Fluchtrouten über das Mittelmeer auf die Handelsschifffahrt Rückhalt für Seeleute. Kapitäne und Besatzungen, die dringend erforderliche Hilfe leisteten, seien verunsichert, weil sie immer häufiger mit Schleppern gleichgesetzt und kriminalisiert würden.

Diakonie-Präsident Lilie: Stadt-Land-Gefälle gefährdet die Demokratie

Diakonie-Präsident Ulrich Lilie hat die Bundesregierung aufgefordert, schnell die Rahmenbedingungen für gleichwertige Lebensverhältnisse auf dem Land und in der Stadt zu schaffen. „ Das regionale Arm-Reich-Gefälle gefährdet den sozialen Frieden und die Demokratie“, sagte Lilie auf einer Diskussionsveranstaltung unter dem Titel „Stadt - Land - Schluss?“ über die Situation im ländlichen Raum.

Sozialwissenschaftler Wegner: Sanktionen bei Hartz IV ganz abschaffen

Der Theologe und Sozialwissenschaftler Gerhard Wegner unterstützt die Forderung von SPD-Parteichefin Andrea Nahles nach einer Abschaffung von Sanktionen für junge Hartz-IV-Empfänger. Der Leiter des Sozialwissenschaftlichen Instituts der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) würde sogar noch einen Schritt weitergehen und komplett auf Sanktionen verzichten.

Evangelische Jugend auf Gamescom: Zeigen, dass Kirche cool sein kann

Die Gamescom bietet als weltweit größte Messe für interaktive Unterhaltung nach Einschätzung der evangelischen Jugendarbeit Chancen, Vorurteile gegenüber der Kirche abzubauen. „Wir zeigen auf der Gamescom, dass Kirche auch cool sein kann“, sagte der Jugendbildungsreferent der Evangelischen Jugend in Köln und Umgebung, Daniel Drewes.

Aufnahme von „Spurwechsel“ in Zuwanderungsgesetz gefordert

Nach Bekanntwerden eines Eckpunktepapiers für ein Gesetz zur Fachkräftezuwanderung mehrten sich am Wochenende Forderungen, das Verfahren auch für geduldete, gut integrierte Asylbewerber zu öffnen, die in Deutschland bereits einer Arbeit nachgehen. Diakoniepräsident Ulrich Lilie sagte, der sogenannte Spurwechsel sei ein sinnvoller Schritt auf dem Weg zu einem stimmigen Einwanderungsgesetz.

Proteste gegen rechts in Berlin und Göttingen

Zu Demonstrationen gegen rechts versammeln sich in Berlin und Göttingen mehrere Hundert Menschen. Der evangelische Landesbischof Markus Dröge betonte in einem Grußwort, dass in einem freien und demokratischen Land jeder seine Ängste äußern und Kritik üben könne, „wenn er sich fremd fühlt in der eigenen Heimat“. Dies dürfe aber nicht in hasserfüllte Rede umschlagen.

Abschied vom unermüdlichen Kämpfer für den Weltfrieden

Kofi Annan prägte die Vereinten Nationen und kämpfte bis zuletzt für eine einige, friedliche Welt. Am 18. August ist er im Kreise seiner Familie gestorben. Er wurde 80 Jahre alt. Sein größtes Vermächtnis ist es, dass er die Vereinten Nationen fit fürs 21. Jahrhundert machte. Dabei scheute er keine Konflikte.

Rheinischer Präses kritisiert Verschärfung im Kirchenasyl

Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, hat die Verschärfungen im Kirchenasyl als „Quäleinheiten für die Schutzsuchenden“ kritisiert. „Ihre Zeit der Unsicherheit verlängert sich“, sagte der leitende Theologe in der am 16. August ausgestrahlten ARD-Sendung „Monitor“.

„Die Würde des Kranken bestimmt das Geschehen“

Der hannoversche Landesbischof Ralf Meister hat dazu aufgerufen, pflegende Angehörige noch stärker zu unterstützen. Das gelte auch für die zeitweilige Freistellung Erwerbstätiger für Pflegeaufgaben in der Familie, sagte der evangelische Theologe in einem Vortrag beim Freundeskreis Hospiz Lüneburg.

Abschiebungen mit etwas Würde

Am 19. August ist Welltag der humanitären Hilfe. Für andere Menschen setzt sich auch Felix Wieneke ein: Er ist Abschiebe-Beobachter der Diakonie. Er spricht mit den Flüchtlingen, die abgeschoben werden, erkundigt sich nach ihrer Gesundheit und achtet darauf, dass alle notwendigen Papiere da sind. „Die Menschen sind sehr dankbar, wenn jemand anderes noch einmal drüber sieht“, sagt er.

Segen „to go“ vorm Supermarkt

Den Altar hat Helmut Benedens in seinem Lastenfahrrad immer dabei: Zum 150-jährigen Bestehen seiner Gemeinde besucht der Solinger Pfarrer mit seiner mobilen Kirche 150 Orte – vom Tierpark bis zum Supermarkt.

Seiten

Subscribe to Christuskirche Kaufbeuren-Neugablonz Aggregator – Neues aus der evangelischen Welt